Seite wählen

In einem Brief der gesamten Landesführung (Präsident, Landesrettungskommandant und Geschäftsführer) wurden die Mitglieder der Abteilung wie folgt informiert.

Der Rücktritt sei verständlich da der Vorstand unter enormen Druck geraten ist. Dies lag daran dass sie einerseits versuchten dem Beschuldigten zur Seite zu stehen und andererseits das Richtige für die Mitarbeiter zu tun…

Zur Sachverhaltsdarstellung wurde geschrieben, dass es mit beträchtlichem Aufwand und entsprechenden Kosten möglich war eine detaillierte Dokumentation und Beweissicherung des Sachverhalts zu erstellen. Die Beschuldigten würden grundsätzlich nichts abstreiten, was bei der vorliegenden Beweislage auch absurd wäre.. Wir würden uns aber darauf ausreden dass es nur zum Wohle der Organisation und eher Zufällig gewesen wäre… Es wäre bereits von EDV Experten und Juristen bestätigt worden dass ein Verstoß gegen §118a vorliegt..