Seite wählen

In den Dateien vom Intranet, war eine Konfigurationsdatei mit den Zugangsdaten zur Intranet Datenbank… Ich loggte mich ein und hatte nun Zugriff auf die gesamte Datenbank des Intranets. (Also alle Abteilungen)… In einer Datenbank werden die Einträge aber nicht sortiert dargestellt und mir der Info dass ich mich in die Datenbank anmelden kann, wäre vermutlich wieder nicht reagiert worden. Ich gab also meinem Benutzer die Rechte alle Abteilungen anzusehen.

Jedoch waren die Berechtigungen beim automatischen Abgleich (Synchronisierung) wieder weg… Also habe ich eine Dienstnummer (Benutzername = Dienstnummer) genommen die es nicht gab… Aber auch diese Berechtigungen waren kurz später wieder weg… Also habe ich einen Benutzername mit einem erfundenen Namen verwendet…

Die Tatsache, dass dies funktionierte, hat uns schockiert… ich sah mich gezwungen und die beiden Kollegen legten es mir auch Nahe, dies nicht nur in einem Zweizeiler zu melden, sondern alles ausführlich in einem entsprechenden Bericht zu machen.

Das Wort „Administrator“ führt hier ebenfalls zu Verwirrung. Ein Administrator im Intranet bedeutet lediglich, dass die Inhalte aller Seiten bearbeitet, gelöscht oder angelegt werden können. Die meisten Personen kennen aber nur die Bedeutung eines „System-Administrators“ welcher Zugriff auf die komplette Infrastruktur hat. So ein Zugriff hatte ich keinesfalls!